parallax background

Das Auto bringen wir zum TÜV…

Neues zum Thema Cholesterin
Obst ist gesund – doch die Menge macht’s
 
 

Das Auto bringen wir zum TÜV - und was ist mit uns?


Das ist eine richtig gute Nachricht: Eigentlich sind Herzinfarkt und Schlaganfall besiegt - wenn wir so vorsorglich mit uns umgehen würden wie mit unserem Auto. Regelmäßig zum TÜV ist uns beim fahrbaren Untersatz eine Selbstverständlichkeit. Gönnen wir uns daher selbst einen Gesundheits-Check, der nicht mehr als zwei Stunden Zeit braucht. Er gibt uns über Entstehungsbedingungen und Frühformen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Lungenkrankheiten und Diabetes Auskunft, die immerhin 80% der vorzeitigen Todesfälle ausmachen. Weil modernes Wissen und bessere Medikamente heutzutage eine neue Perspektive der Vorbeugung und Behandlung gewährleisten, können wir bei Bedarf rechtzeitig dagegen steuern.

 

Was passiert beim Gesundheits-Check? Er beginnt mit der Erhebung aller gesundheitsrelevanten Daten einschließlich Überprüfung des Impfstatus. Daran schließt sich die körperliche Untersuchung an. Ihr folgt eine Blutentnahme für den exakten Überblick von Organ- und Stoffwechselfunktionen. Als nächstes kommen Ultraschalluntersuchungen der inneren Organe, der Schilddrüse und der Struktur der Halsschlagadern an die Reihe. Deren Zustand ist wichtig für das arterielle System einschließlich Herzkranzgefäße. EKG und Belastungs-EKG mit Bestimmung der Sauerstoffsättigung sowie der Lungenfunktion runden den Gesundheits-Check ab. Falls erforderlich, führen wir eine Langzeitmessung des Blutdrucks durch, erstellen ein EKG oder konsultieren die Äskulap-Fachkollegen. Am Ende gibt es eine ausführliche Besprechung, und natürlich werden alle Ergebnisse dokumentiert.

Also: Nutzen wir die Möglichkeiten des persönlichen Gesundheits-Checks - es lohnt sich!