Obst ist gesund – doch die Menge macht’s

Das Auto bringen wir zum TÜV…
Hüft-Operationen von hochbetagten Patienten
Neue Hüfte mit 80
 
 

Obst ist gesund - doch die Menge macht's


1866 tauchte in einer Zeitschrift in Wales ein Sprichwort auf, das heute leicht verändert auf der ganzen Welt bekannt ist:

 

An apple a day keeps the doctor away - Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern.
 

Was viele nicht wissen: Die Betonung liegt auf dem Wörtchen „ein“. Obst ist lecker und gesund, doch wir essen zu viel davon. Denn in Äpfel, Bananen, Erdbeeren und Co steckt Fruchtzucker - je nach Sorte sogar eine Menge. Diese Fructose stimuliert die Fettsynthese unserer Leber und lässt sie verfetten. Außerdem verschlechtert Fruchtzucker die Wirkung von Insulin und fördert den Diabetes. Das wird noch verstärkt, wenn wir Fruchtsäfte trinken, weil dann Fructose schnell vom Körper aufgenommen wird.

Zwei gute Ratschläge sorgen für Entspannung: Die richtige Obstmenge pro Tag passt in eine Hand. Und wenn uns nach mehr ist, knabbern wir an leckerem Gemüse. Darin steckt viel weniger Fruchtzucker als in Obst.



 

Ihr Spezialist für dieses Thema: